Menschen 2.Klasse??

Schluss mit dem geplanten Chaos! Ein teurer gescheiterter Versuch am Neubrückentor sollte doch reichen. Diese Meinung vertritt der Automobil-Club Münster im ADAC angesichts des Antrages des Ratsbündnisses SPD/Grüne und Volt bezüglich der Durchfahrtsperrung des Straßenzuges Mauritzstraße/Bült/Bergstr./Münzstraße. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine wichtige Durchgangstraße zwischen Landeshaus und Schlossplatz/Steinfurter Straße, sondern auch der Zielverkehr zum Theaterparkhaus braucht die Zufahrt von beiden Seiten. Dies zeigt auch das Ergebnis des CDU-Dialogs mit der Sorge vor dem „Dorf Münster“. Eine Sperrung würde massiv Verkehr auf die Ausweichstrecken wie z. B. Gartenstraße und den Ring lenken und zu vermeidbaren Umwegfahrten führen. Auch hier leben Menschen, die bereits seit Jahren mit Lärm- und Abgasbelastungen leben und sich damit arrangieren mussten. Eine Mehrbelastung gilt es aber zu vermeiden, denn es handelt sich ja wohl nicht um Menschen 2. Klasse, denen man alles zumuten kann.

Quelle: Stadt Münster

Bericht MZ 15.11.2021

Bericht WN 15.11.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.