ADAC WFA Saison 3 – Rennen 2 Silverstone – Zusammenfassung

Fahrzeug: McLaren 720s GT3
Kurve: Abbey (Start/Ziel F1)
Fahrer: Dirk Stegemann

Das erste Rennen war vor 4 Wochen, wodurch es genug Zeit gab, um sich auf das zweite Rennen durchaus optimal vorzubereiten.

Allerdings war unser Fahrer noch mit dem SimProjects Racing Team bei zwei 6-Stunden-Rennen vertreten, wodurch die Zeit dann doch ein wenig eingeschränkt wurde. Am kommenden Samstag 26.02.22 findet das letzte Rennen der Serie in Spa statt.

Die Meisterschaft ist dort noch nicht entschieden, und damit ist alles noch offen. Aktueller Stand des Teams in der dortigen Meisterschaft ist P2.

Silverstone ist von den Strecken, die im Kalender stehen, eine der schnelleren, aber genauso darf sie auf der technischen Seite nicht unterschätzt werden.

Das Training war vielversprechend und motivierend für das Qualifying, welches mit P3 beendet wurde. P2 wäre auch möglich gewesen, aber leider wurde im letzten Versuch die Streckenbegrenzung überschritten, wodurch die Runde ungültig wurde.

Nachdem der Start für alle unfallfrei verlief, wurde aber auch bereits nicht am Renntempo gespart, sondern direkt alles aus dem Auto herausgeholt, was möglich war, um an P1 + P2 dran zu bleiben.
Tim Rölleke vom MSC Bork wurde innerhalb der ersten Runden von Kris Behm, dem amtierenden Meister, unter Druck gesetzt und auch überholt.

Unser Fahrer Dirk Stegemann konnte ebenfalls aufschließen und bis auf 0,3 Sek. heranfahren, aber durch den geringeren Abtrieb fing unser Bolide an, in schnellen Kurven zum Untersteuern zu neigen, wobei ein Quersteher zustande kam, der nicht mehr abgefangen werden konnte. Damit war die Position 3 erst mal dahin, aber das sollte Dirk Stegemann nicht stoppen, daraufhin eine Aufholjagd zu machen.

Kurz darauf sagte mir mein Teamkollege Julian Fischer vom MSC Oenetal, dass Kris Behm vor Ihm auf P21 fahren wurde. Wie sich nach dem Rennen herausgestellt hat, gab es wohl technische Probleme, woraufhin er abstellen musste.

In Runde 9 fing die Aufholjagd dann richtig an. Da wurde der erste Platz wieder gutgemacht. Runde für Runde wurde den vorausfahrenden Fahrzeugen der Vorsprung in großen Schritten abgenommen.

In Runde 12 + 13 folgten dann die nächsten beide Plätze und damit war P3 wieder zurückgewonnen.

Nach dem das Boxenstopfenster geöffnet war, ging es auch ziemlich schnell an die Box. Es wurde nachgetankt und es gab auch neue Reifen, dazu kam noch, dass der vor mir in die Box gefahrene auf Position 2 etwas zu schnell war und eine 30-Sekunden Stopp & Go Strafe bekam, was uns die Position 2 bescherte, die auch souverän nach Hause gebracht wurde.

Ergebnis nach Zieleinlauf*

1. MSC Bork
2. AC Münster e.V.
3. MSC Ruhr-Blitz Bochum

*vorläufiges Ergebnis durch eine Protestfrist von 60 Minuten nach Rennende.

Finales Ergebnis:

1. MSC Bork
2. AC Münster e.V.
3. MSC Ruhr-Blitz Bochum

Nach Entscheidungen der Rennkommission ist hier das Endgültige Ergebnis.

Saisontermine im Überblick

16.01.2022 – Snetterton
20.02.2022 – Silverstone
20.03.2022 – Donnington
24.04.2022 – Imola
22.05.2022 – Oulton Park
19.06.2022 – Monza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.