• Informationen

    Mitgliederversammlung 01.10.2021 – 19 Uhr

ADAC Westfalen Simracing Challenge Saison 2 Lauf 4 / Zolder

Drei Wochen nach dem letzten Rennen in Paul Ricard ging es in die belgische Provinz Limburg zum 3,977 km langen Circuit Zolder. Die Besonderheit an diesem Rennwochenende war, dass unser Fahrer Dirk Stegemann als Einzelkämpfer unterwegs sein sollte, was ihn nicht abschreckte. Schließlich gab es die Situationen bereits in der ersten Saison.

Im freien Training konnten wir uns mit der P3 sehr zufrieden geben, was nochmals Motivation für die Qualifikation und das Rennen gab.

Fahrer: Dirk Stegemann
Fahrzeug: #33 Aston Martin V8 Vantage GT3

Die Qualifikation wurde auf P6 beendet und lief damit nicht so gut wie im Training erhofft.

Dafür war der Start erstmal positiv und es wurde in Kurve 2 eine Position gut gemacht, durch die bessere Linie.


In Runde 14 sollte dann auch die Möglichkeit auf eine Top-5-Platzierung schon wieder in weite Ferne rücken.

Die Motivation, weiter zu fahren, war in dem Moment nicht mehr vorhanden, was sich aber als eine falsche Entscheidung herausstellen sollte.


Durch ein technisches Problem, welches zwischen den Kurven 7 + 8 aufgetreten ist, wodurch den ein Einschlag in die Streckenbegrenzung unvermeidbar war, sind 4 Runden verloren gegangen, bis das Fahrzeug die Boxen wieder verlassen konnte.


Nachdem es aus der Box auf die Strecke ging, dauerte es sieben Runden, bis der Anschluss zu den möglichen Plätzen, die erreichbar waren wiederhergestellt war.

Demnach hieß es nur noch fehlerfrei die restliche Distanz von ungefähr 70 min. zu überstehen und möglichst viele Überrundungen rückgängig zu machen.


Der letzte Boxenstopp 40 min. vor Ende war erledigt und unser Fahrer konnte sich bis dahin auf Position 9 vorkämpfen. Man muss bedenken, bis dahin wurden zwei Runden Rückstand auf die entsprechenden Positionen aufgeholt.

Nachdem Dreher von #22 Tim Henke (MSC Soester Börde) wurde uns kampflos die Position 8 überlassen.


Auf Position 8 wurde das Rennen dann auch beendet. Aber dennoch eine souveräne Leistung, die erbracht wurde nach dem technischen Problem.

Damit ist auch die erste Saisonhälfte beendet und es geht in eine zweimonatige Sommerpause, die genutzt wird, um sich auf das nächste Rennen vorzubereiten.

Als nächstes geht es zum berüchtigten Mount Panorama in Australien.


Ergebnis nach Zieleinlauf*

1. MSC Ruhr-Blitz Bochum
2. MSC Harsewinkel
3. MSC Heeren-Werve

*vorläufiges Ergebnis durch eine Protestfrist von 60 Minuten nach Rennende.

Finales Ergebnis:

1. MSC Ruhr-Blitz Bochum
2. MSC Harsewinkel
3. MSC Heeren-Werve

Nach Entscheidungen der Rennkommission ist hier das Endgültige Ergebnis.

Saisontermine im Überblick

17.04.2021 – Zandvoort
08.05.2021 – Hungaroring
29.05.2021 – Paul Ricard
19.06.2021 – Zolder
21.08.2021 – Mount Panorama
04.09.2021 – Laguna Seca
18.09.2021 – Kyalami
02.10.2021 – Misano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.