Schönes Ende einer Rallye

Am 14.9. fand die ADAC Kiepenkerl Klassik des Automobil-Club Münster im ADAC (ACM) in und um Münster statt. Traditionell hatte der in der Motorsportszene bekannte Maler Lothar Krebs ein thematisch passendes Bild gefertigt. Da dieses Jahr die Marke Maserati im Autoforum Bleker aus Ms-Amelsbüren als Hauptsponsor fungierte, war das Motiv natürlich auch ein Maserati 3500 GT Touring, der Anfang der sechziger Jahre gebaut wurde.Nach dem sehr sonnigen und unfallfreien Verlauf der Veranstaltung war es jetzt an der Zeit, diese Veranstaltung mit der Übergabe des Bildes an den Geschäftsführer Riccardo Kuhn abzuschließen, der sich nunmehr freut, das Bild täglich in seiner Ausstellung zu betrachten und interessierten Kunden den Unterschied zwischen damals und den heutigen Maserati-Fahrzeugen erläutern zu können.


V.l.n.r. Stellv. Sportleiter ACM Dirk Stegemann, Maserati-Geschäftsführer Riccardo Kuhn, Sportleiter ACM Jürgen Beyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.