• 100-Jahrfeier am 28.9. fällt leider aus!

81 Jahre alt und Rallyeteilnehmer

Zur diesjährigen 14. ADAC Kiepenkerl Klassik des Automobil-Club Münster im ADAC wird das Starterfeld immer grösser. So sind derzeit bereits 60 Teilnehmer angemeldet, die sowohl touristisch wie auch tourensportlich am 14.9. die Strecke ab dem Autohaus Maserati im Autoforum Bleker in Ms-Amelsbüren ab 9.30 Uhr in Angriff nehmen werden. Mit dabei auch ein Morgan 4+4 aus dem Jahre 1938, somit also 81 Jahre alt. Die Starterliste liest sich wie das Who-is-Who der automobilen Geschichte aus den letzten 60 Jahren, denn aus allen Jahrzehnten bis 1989 ist eine exquisite Markenvielfalt vorhanden. Die Mittagsrast findet ab 12.00 Uhr im Löwenzentrum in Dülmen statt, bei der auch die Zuschauer die Möglichkeit haben, eine der insgesamt 6 Wertungsprüfungen live zu erleben. Ab ca. 17.00 Uhr werden die Teilnehmer dann nach der Kaffeepause im BERESA-Classic-Center Borghorst wieder in Amelsbüren eintreffen. Fahrtleiter Heinz Schmidt und Joachim Helms informierten über manche Details der Strecken- und Aufgabenstellung, die diese Rallye, bei der es nicht auf Höchstgeschwindigkeit ankommt, zu einem Erlebnis für die Teilnehmer machen sollen. Neben Lichtschranken gibt es auch sogenannte „Baumaffen“ die die Aufmerksamkeit vor allem des Beifahrers fordern, damit die Bordkarte vollständig und fehlerfrei ist. Die Siegerehrung am Abend wird dann das letzte Highlight der diesjährigen Kiepenkerl Klassik sein.

Foto: v.l.n.r.  Maserati-Verkaufsleiter Ricardo Kuhn, Vorsitzender AC Münster Wolfgang Husch, Verkaufsleiter Löwencentrum Thomas Göckener, Fahrtleiter Heinz Schmidt und Joachim Helms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.